< Sommerplan

Marek und Achim - neue deutsche Meister  06.10.2014

Es ist Vollbracht!!! Wir feiern 2 neue deutsche Meister in unseren Reihen. Aber beginnen wir von vorn. 4 Kämpfer wurden im la familia Fightclub Erfurt für die Invictus Fightnight am gestrigen Abend vorbereitet. Neben Jens Korsetz und Marek Ljastschinskij, die feste Bestandteile des la familia Fightclubs aus Erfurt sind, trainierten auch John Kallenbach und Achim Örtel mehrmals in der Woche mit dem Erfurter Team. Eine harte Vorbereitung über mehr als 6 Wochen lag hinter den Kämpfern und nun sollte sich zeigen wer seine Trainingsleistung auch im Ring abrufen konnte.

Im ersten Hauptkampf stieg Achim Örtel in den Ring um sich gegen Alexander Strecker den deutschen Meisterschaftstitel der WKU zu sichern. Noch leicht verhalten in der ersten Runde, wurde Achim ab der zweiten Runde immer wacher und dominierte bis zum Schluss einen ebenfalls starken und konzentrierten Alexander Strecker. Mit variablen Kicks zum Kopf und Körper und kombinationsreichen Fäusten erreichte Achim sein verfolgtes Ziel und darf sich nun mit Stolz deutschen Meister der WKU nennen. Achim wir sind sehr stolz auf dich. In der Vorbereitung war dir kein Weg zu weit um zu uns zum Training zu kommen und im Ring dann genau das umzusetzen was wir trainiert haben und dir aus der Ecke instruiert haben. Nach fast zwei Jahren nach dem ersten Versuch hast du nun diesen Titel mehr als verdient!!!

Im zweiten Hauptkampf stieg Marek „TAZ“ Ljastschinskij in den Ring. Auch hier ging es um den deutschen Meisterschaftstitel der WKU in der Gewichtsklasse -79kg. Sein Gegner war Ibrahim Dastager aus dem bekannten Kwan Gym aus Hamburg. Wie man Marek kennt brauchte er erstmal die erste Runde um richtig hoch zu fahren und paar motivierende Klapser aus der Ecke um warm zu werdenJ. Ab da an wurde es aber zu einem richtig ansehnlichen Kampf, in dem Marek seine Qualitäten ausspielte und seinen stabilen Kampfstil umsetzte. Harte Fäuste mit vereinzelten Lowkicks und gefolgten Kicks zum Kopf krönten auch Marek zum verdienten Sieger nach Punkten und zum neuen deutschen Meister!!! Auch hier sind deine Freunde und Trainer sehr stolz auf deine Leistung und auf diesen, einen deiner besten Kämpfe!

In der einzigen Schwergewichtspartie über 100kg stieg unser Jens Korsetz an diesem Abend, gegen den in der Szene bekannten und starken Steven Schmidt vom la Onda Fightclub aus Magdeburg, in den Ring. Dieser Superfight wurde schon einmal verschoben. Umso mehr freuten sich mitgereiste Zuschauer und die Trainer auf dieses Duell. Ab der ersten Runde lieferten sich beide Kontrahenten einen facettenreichen Fight. Obwohl Steve immer wieder versuchte mit scharfen Einzelaktionen sein Ziel zu erreichen, hat Jens von vorherein seine Linie eingehalten und kombiniert was das Zeug hält. Dies war wohl Jens sein bisher bester Kampf und im Rückblick auf seine letzten Kämpfe hat er sich enorm gesteigert. Aus der Sicht unserer Ecke und vielen Unparteiischen konnte Jens jede Runde klar für sich entscheiden und als verdienter Sieger den Ring verlassen. Das am Ende ein Unentschieden gewertet wurde verwunderte nicht nur uns als Trainer, sondern auch viele im Publikum. Was solls…Das war ein knackiges Schwergewichtsduell, in dem Jens nach unserer Meinung einen der besten Stile an diesem Abend gekämpft hat!

Im lang erwarteten letzten Hauptkampf des Abends ging es um die Weltmeisterschaft der WKU. John Kallenbach ging diesmal als Titeljäger in den Ring. Sein Gegner war einer der besten seiner Klasse. Der Grieche Giannis „the Psycho“ Sofokleous war der Titelverteidiger und mit mehr als 200 Kämpfen und über 80 KO Siegen wohl die größte Herausforderung in John seiner bisherigen Kämpferlaufbahn. Von der ersten Minute setze John genau dass um was einstudiert wurde und was ihm seine Trainer aus der Ecke vermittelten. Der Plan ging auf…aber es war immer noch ein verdammt heißes Pflaster. Der Grieche hatte ab der ersten Runde zwar schon Respekt durch John seine knackigen Schlaghände, aber seine Erfahrung machte ihn stark. Von der 1-3 Runde lief alles glatt und der Punktezettel sprach für John. Einen kurzen Augenblick nicht aufgepasst und BÄÄÄÄMMMM….Giannis explodierte mit einer harten Hackenserie zum Kopf von John, welche John zu Boden brachte und in der 4.Runde schwer angeschlagen auszählen ließ. Jetzt werden sich bestimmt einige Fragen, an was es lag und warum John wie in seinen letzten Kämpfen nicht als Sieger hervor geht. Die Antwort ist: Weil der Kampfsport so wie wir ihn betreiben, ein extrem fairen und ehrlicher Sport ist, in dem jeder Fehler bestraft wird. Manchmal ist es in dem gesamten Kampfverlauf nur ein Fehler, der entscheidend ist. John hat sich bisher jeden gestellt und gekämpft. Gewonnen, Verloren….Hauptsache weiter aufstehen und weiter kämpfen, das ist das was einen wahren Kämpfer ausmacht!!!

Insgesamt war es eine mehr als gelungene Veranstaltung in einer ausverkauften Stadthalle in Bad Blankenburg. Super Stimmung, super Fights, umrahmt von einem sehr schönen Bühnenprogramm…Wir freuen uns auf die nächste Einladung bei euch!

Zu guter Letzt geht ein Besonderer Dank nochmal an alle Kämpfer, die aus der Erfurter Ecke betreut wurden, ihr habt unsere Farben ehrwürdig vertreten. Wir sind alle Stolz auf euch. Darüber hinaus geht der Dank auch an die Betreuer und Unterstützer Backstage. Florian Löwe, Michi, Linda und Eli ohne euch wäre die ganze Vorbereitung nicht möglich gewesen. Danke für eure Hilfe!!!!



WEITERE NACHRICHTEN

16.05.2020 | Es geht weiter!!!

erfahre mehr..

Wir tranieren ab den 18.05.2020 wieder im Gym.[mehr]



Treffer 1 bis 3 von 243
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>



LA FAMILIA VIDEOS

Zeuner Vs. Mesfun MixFightGala18
Marek Ljastschinskij EM Halberstadt
Daniel Zeuner VS. Berat Aliu
Power Circle
Kidsclub
Selbstverteidigung