< Nachbericht: LUTA LIVRE & MMA Workshop mit Stefan Larisch

Außendienstbericht: 3. INVICTUS Fightnight in Saalfeld  27.08.2018

Außendienstbericht zu der 3. INVICTUS Fightnight in Saalfeld.

Erstmal ein großer Dank gilt John Kallenbach, der uns zu seiner großartigen Gala einlud. Wir nutzten die Chance und konnten drei unsere Athleten in der „Grünen Mitte“ in Saalfeld präsentieren.

Tim Hoffmann eröffnete für die Erfurter das Match. Nach längerer Ringpause war es wieder wichtig etwas Gefühl für das Seilquadrat zu bekommen und den Ringrost abzuklopfen.

In der ersten Runde tat Tim sich schwer und konnte seinen Gegner nicht richtig stellen, um seine Stärken ausspielen zu können. So wurde der Kämpfer aus der Erfurter Ecke auch auf Grund einer Unachtsamkeit mal kurzzeitig angezählt, aber wen juckt es, wenn der Kampf noch nicht vorbei ist. So startete Timmy die 2 .Runde wesentlich energischer, mit präziseren Aktionen und dementsprechender Durchschlagskraft. Eine krachende Rechte zwang den Kontrahenten das erste Mal zu Boden, der Referee eröffnete zwar erneut den Kampf, aber das war für den Gegner wohl kein Gefallen. Dieser kassierte noch einen saftigen linken Haken, der ihm kurzerhand das Licht ausknipste. Somit klarer Sieger die Erfurter Ecke.

Als zweiter in der Runde stieg Keven gegen Kevin in den Ring und das Duell der Kevins konnte beginnen.

Beide Kämpfer schenkten sich von Anfang an nichts. Während der Kämpfer aus Saalfeld wie von der Tarantel gestochen Druck aufbaute und den Kampf dominierte, versuchte Keven diesen auf Distanz zu halten und einen kühlen Kopf zu bewahren. Der permanente Druck sollte die erste Runde für die gegnerische Ecke entscheiden. Runde 2 verlief auf Augenhöhe, so das beide ihre Momente hatten und klare Treffer platzieren konnten, so das man diese Runde Unentschieden hat werten können und zum krönenden Abschluss im Kampfverlauf konnte der Athlet von La Familia den Druck erhöhen und konnte somit eine höhere Anzahl an stabilen Kombination anbringen. Die Punkte der letzten Runde kippten das Ergebnis und somit wurde das Freundschaftsspiel mit einem Unentschieden gewertet, womit beide nach einem harten Duell erhobenen Hauptes den Ring verlassen durften.

Und als letzter im Bunde stand Besmir für uns im Ring.

Nachdem er das 8 Men Tournament bei WELCOME TO THE EAST 3 für sich entscheiden konnte, ging Beso auch als klarer Favorit ins Rennen. Schon von der ersten Sekunde an hatte der Kämpfer aus Erfurt das Ruder fest in der Hand und dominierte den Kampf mit bilderbuchhaften Kombinationen. Da kam es, wie es auch kommen musste und Beso konnte ein Mal mehr seine Schlaghärte unter Beweis stellen und beförderte seinen Gegenüber auf den Hosenboden. Diese krachende Rechte sollte auch das Ende des Kampfes bedeuten. 3 Kämpfe, 2 KO-Siege und ein tolles Unentschieden waren die stolzen Trophäen unseres Außendienstes.



WEITERE NACHRICHTEN

16.04.2018 | Frühjahrsputz finished

erfahre mehr..

Danke Freunde für die Unterstützung![mehr]



08.04.2018 | Letzter Kampf! Letzter Sieg

erfahre mehr..

Daniel Zeuner verabschiedet sich aus dem Ring. Sein Kampf ist vorbei - die Schlacht geht weiter![mehr]






LA FAMILIA VIDEOS

Zeuner Vs. Mesfun MixFightGala18
Daniel Zeuner VS. Berat Aliu
Marek Ljastschinskij EM Halberstadt
Kidsclub
Power Circle
Selbstverteidigung